WordPress 3.1 Pluginbugfixing bei Kategorielinks

24. Februar 2011
by Ing. Karl Kowald

Seit gestern wird WordPress 3.1 als stable ausgeliefert, jedoch scheinen einige Plugin-Anbieter ihre Software nicht damit vorabgetestet zu haben, denn bei einigen treten seltsame Fehler auf, betreffend der mod_rewrite-Funktion für sprechende URL’s und Kategorielinks

Kategorielinks verweisen auf Artikel oder 404-Fehlerseite

Ob man ein Plugin mit solch einen Fehler hat bemerkt man eigentlich sehr einfach. Klickt man auf einen Kategorielink und wird automatisch auf einen Artikel der Kategorie oder eine 404 Fehlerseite weitergeleitet, anstatt in der schönen Kategorieübersicht zu landen hat man ein nicht kompatibles Plugin dabei.

1 Zeile auskommentieren als Sofortmaßnahme

Erstaunlicherweise lässt sich das in den meisten Fällen jedoch recht einfach lösen. Einfach nach folgender Zeile suchen:

1
$wp_rewrite->flush_rules();

Diese Zeile einfach auskommentieren oder löschen und schon funktionieren die Kategorielinks wieder korrekt. Trotz dieses Eingriffs funktionieren die Plugins alle noch korrekt (bisher 3 Plugins auf diese Art bearbeitet). Dies ist zwar keine sinnvolle Dauerlösung, jedoch werden in den nächsten Tagen und Wochen die meisten Pluginentwickler adequate, getestete Lösungen via Updates nachreichen.

Betroffene Plugins via Linux-Shell finden

Betreiber von Blogs mit sehr vielen Plugins können mit diesem Aufruf in der Linuxshell rasch und effizient herausfinden in welche Plugins von diesem Problem betroffen sind.

1
grep -rl 'flush_rules' /pathtowordpress/wp-content/plugins/

Mit diesem Aufruf erhält man eine Liste betroffener Dateien zurück, dort muss nur noch der entsprechende Eintrag auskommentiert werden.

About

Karl Kowald ist Geschäftsführer der Lorem Ipsum web.solutions GmbH und beschäftigt sich seit 2002 mit Webdevelopment und Optimierung von Besucherströmen. Folgen Sie ihm via RSS oder Twitter.