Lorem Ipsum web.solutions GmbH | Codeschnippsel Archives - Lorem Ipsum web.solutions GmbH
class="archive tag tag-codeschnippsel tag-37 wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12 vc_responsive"

Codeschnippsel

  •  
    17. Januar 2011
    by Daniel Leeb

    Besonders bei umfangreicheren Javascript-Umsetzungen zahlt es sich aus, eine kleine Bibliothek aus Hilfs-Funktionen und -Objekten zu entwickeln. Vorausgesetzt man möchte auf die Integration größerer Bibliotheken verzichten, muss man sich selbst um gewisse Grundfunktionen kümmern. Zu diesen zähle ich auch einen Event Handler. Im folgenden möchte ich eine einfache Möglichkeit zeigen, einen solchen vielseitig einsetzbaren Event Handler umzusetzen. Vorab einige Anforderungen an einen Event Handler: [...]

  •  
    30. September 2010
    by Ing. Karl Kowald

    Die Suchbegriffe mit welchen Besucher auf unsere Seite gelangen kann man problemlos mit Google Analytics auswerten. Will man jedoch auch die eigene Position auf der Suchmaschinenergebnisseite (SERP) wissen, welche zum Klick des Besuchers geführt hat, muss man schon selbst nach dem Begriff googlen oder via Google WebmasterTools danach suchen. Leider gibt bei beiden Methoden Abweichungen die kein genaues Resultat ergeben, doch mit einer kleinen [...]

  •  
    3. September 2010
    by Daniel Leeb

    Bei der Benutzerverwaltung sollte man von Anfang an Wert auf eine sichere Verwahrung der Passwörter legen. Natürlich ist zu beachten, Passwörter im Klartext weder in die Datenbank oder in ein Log zu speichern noch per Email zu senden. Bevor das Benutzerpasswort gespeichert wird, kann es etwa mit einem Hash-Algorithmus verschlüsselt werden. Im Gegensatz zum Encodieren können aus Hashwerten die originalen Nachrichten bzw. Passwörter nicht [...]

  •  
    6. August 2010
    by Ing. Karl Kowald

    Unlängst standen wir vor einem Problem im Umgang mit den Berechtigungen die uns Facebook-User erteilen und der Möglichkeit, diese Berechtigungen auch mit unserer App zu benutzen wenn der User offline ist. Eigentlich sollte es reichen über die API vom User eine “read_stream” permission einzuholen, jedoch wurde uns danach trotzdem der Zugriff auf die betroffenen Daten des Users verwehrt.