Lorem Ipsum

3 Schritte zur Keyword SERP-Position mit Google Analytics

Die Suchbegriffe mit welchen Besucher auf unsere Seite gelangen kann man problemlos mit Google Analytics auswerten. Will man jedoch auch die eigene Position auf der Suchmaschinenergebnisseite (SERP) wissen, welche zum Klick des Besuchers geführt hat, muss man schon selbst nach dem Begriff googlen oder via Google WebmasterTools danach suchen. Leider gibt bei beiden Methoden Abweichungen die kein genaues Resultat ergeben, doch mit einer kleinen Änderung am Google Analytics Code kann dem abhilfe geschaffen werden.

Schritt 1: Referer Auswerten

Zuerst liest man einfach beim Seitenaufruf den Referer aus:
[cc escaped=“true“ lang=“php“]<?php preg_match(„/cd=(d+)/“,$_SERVER[‚HTTP_REFERER‘], $matches);
$str = $matches[0];
preg_match(„/(d+)/“,$str,$matches);
$rank = $matches[0] ?>
[/cc]
Dadurch erhalten wir die Position auf der Google Suchergebnisseite von welcher der aktuelle Besucher kommt. Sollte die eigene Seite eventuell mit der $_GET Variable cd arbeiten wäre es Ratsam noch einen allgemeinen Filter über die Refererdomain laufen zu lassen um falsche Werte auszuschließen.

Schritt 2: Wert an Google Analytics übergeben

Hierfür nutzen wir die Möglichkeit via Javascript eigens definierte Variablen ans Google Analytics zu übergeben. Inmitten des Google-Codes fügen wir nun die Position mit einem eigenes kreierten Variablennamen „Google_Platz“ ein, allerdings nur dann wenn auch tatsächlich ein Wert dafür vorhanden ist:
[cc escaped=“true“ lang=“php“]<?php if ($rank != “ ) {
?>    _gaq.push([‚_setCustomVar‘,1,’Google_Platz‘,'<?=$rank; ?>‘,2]);
<?php
} ?>[/cc]
Als Ergebnis sollte dann soetwas im Quellcode stehen:
[cc lang=“javascript“]
var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‚_setAccount‘, ‚UA-xxxxxxxx-x‘]);
_gaq.push([‚_setCustomVar‘,1,’Google_Platz‘,’3′,2]);
_gaq.push([‚_trackPageview‘]);
(function() {
var ga = document.createElement(’script‘); ga.type = ‚text/javascript‘; ga.async = true;
ga.src = (‚https:‘ == document.location.protocol ? ‚https://ssl‘ : ‚http://www‘) + ‚.google-analytics.com/ga.js‘;
var s = document.getElementsByTagName(’script‘)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();[/cc]
In diesem Beispiel kam der Klick von der 3. Position.

Schritt 3: Auswerten nach Platzierung

Die Positionszahl die das Script übergibt
Die Positionszahl die das Script übergibt

Nach einigen Tagen sollte man die ersten Ergebnisse bereits sehen und man kann mit der Auswertung beginnen. Leider werden eigene Variablen nicht standardmäßig von Google Analytics ausgewertet, weshalb man sich in die Benutzerdefierten Berichte wagen muss. Jedoch lohnt es sich, da man ab diesem Zeitpunkt wichtige Kennzahlen wie die Bounce-Rate oder Umsatzziele auch nach dem Ranking auswerten. Auch durchschnittliche Platzierungen von wichtigen Keywords kann man über einen langen Zeithorizont auswerten, wobei natürlich nur die Platzierungen bewertet werden, welche auch tatsächlich zu einem Besuch auf der Homepage geführt haben.

WordPress Plugin mit dieser Funktion

Wir arbeiten bereits seit einigen Tagen an einer kleinen Funktions- & Effektsammlung für WordPress welches wir an dieser Stelle veröffentlichen möchten. Diese Auswertungsoption wird darin von ebenfalls integriert werden. Für alle die somit noch einige Tage darauf warten können ein Hinweis damit Sie es nicht selbst in ihrem Code einfügen müssen.

Update: Auswertung nur mit Javascript

Alternativ kann man auch eine reine Javascriptauswertung machen, dadurch erspart man sich den Eingriff in PHP-Files.

[cc escaped=“true“ lang=“javascript“]
if (document.referrer.search(/[?|&]cd=/) != -1
&& document.referrer.search(/google./) != -1) {
var rank=document.referrer.match(/[&|?]cd=([d]+)/);
_gaq.push([‚_setCustomVar‘,1,’Google_Platz‘,rank[1],2]);
}
[/cc]





Anfrage

Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung.

0316 22 88 42

8:00 - 16:30




Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten im Sinne der Datenschutzerklärung zu.